Willkommen bei der esg-Bamberg

Evangelische Universitätsseelsorge
 
an der OTTO-FRIEDRICH UNIVERSITÄT BAMBERG

...weil Studieren mehr ist!

Klick mich... und du gelangst direkt zum Semesterprogramm WS 17/18!


Alles nur credit points und Lernstress? Nix da! Studieren bedeutet Fragen zu stellen, sich nicht mit vorschnellen Antworten zufrieden zu geben, Dinge kritisch zu hinterfragen, Verantwortung zu übernehmen, Talente und Fähigkeiten auszuleben, Freunde fürs Leben zu finden und vieles mehr. Kurzum: Studieren verändert diese Welt – weil sie eben nicht schon genug ist, so wie sie ist!
Passend dazu lautet das Semesterthema von esg und khg: „Herrliche Perspektiven!“. In Gottesdiensten und Veranstaltungen geht´s bei uns in diesem Winter um einen kritischen Blick auf die Welt in der wir gerade leben und um konkrete Impulse und Ideen, die Welt – auch aus der Perspektive des Glaubens – anders zu gestalten. 

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken von unserem Programm!


 

Der aktuelle esg-Newsletter

Liebe esg,

pünktlich zum Ende der Vorlesungszeit gibt es aktuelle Infos zu den nächsten Terminen und zum neuen Sommersemester!
Am letzten Dienstag wurde fleißig geplant und nachgedacht. Jetzt stehen neue, abwechslungsreiche Themen für die Dienstagabende fest, die anfallenden Aufgaben wurden neu verteilt und wir freuen uns alle auf die (wohlverdiente) vorlesungsfreie Zeit!


Damit ihr wisst, wer in Zukunft für welche Frage der richtige Ansprechpartner ist, hier ein Überblick über die Ministerien:

  • Als Ratsvorsitzende wurde Theresa einstimmig gewählt. Sie wird versuchen den Überblick über die verschiedenen Aufgabenbereiche zu behalten und steht als Ansprechpartnerin nach außen hin zur Verfügung. Vielen Dank dafür!
  • Das Ministerium für Öffentlichkeitsarbeit ist bisher von Christoph besetzt, der die Aktualisierung der Homepage und der Facebookseite übernimmt. Dieser Newsletter hier kommt von Salome. Wenn sich noch jemand findet, der das Ministerium unterstützen und mit dazu beitragen will, dass neue Studierende ihren Weg zum Markusplatz finden, darf die Person sich gerne bei uns oder Theresa melden! Auch für den Newsletter würde ich mich freuen, wenn sich noch ein, zwei, drei andere Menschen dazu bereit erklären, mich ab und zu beim Schreiben zu unterstützen.
  • Für das Dienstagsministerium hat sich freundlicherweise Mareike gemeldet. Sie behält den Überblick über die verschiedenen Abende und unterstützt auch gerne die Personen, die die Organisation eines Dienstags übernommen haben.
  • Im Torwächterministerium ist Sia die oberste Ministerin. Sie hat mehrere Jobs an Türöffner und -schließer zu vergeben. Damit das Café in der Vorlesungszeit unter der Woche wieder jeden Tag geöffnet ist, braucht es Menschen, die um 11 Uhr aufschließen, Kaffee und Tee kochen, für ein bisschen Ordnung und gute Stimmung sorgen und um 15 Uhr wieder aufräumen und die Türen zu machen. Meldet euch einfach bei Sia, wenn ihr euch das vorstellen könntet!
  • Das wichtige Versorgungsministerium ist auch noch auf der Suche nach Mitstreitern. Die Versorgung mit Suppe am Montag ist zum Glück schon durch den Einsatz von Carogesichert. Es fehlen jedoch leider noch Kuchenbäcker und -bäckerinnen, die Lust haben mittwochs Kuchen zu backen. Es gibt eine kleine Bezahlung dafür. Wir freuen uns auch schon riesig, wenn hin und wieder und nicht jeden Mittwoch ein leckerer Kuchen im Café steht! Damit die Küche schön ordentlich bleibt, hat sich Sia bereit erklärt, den Posten der Küchenaufsicht zu übernehmen.
  • Donnerstags wird es auch nächstes Semester wieder einen Hahnenschrei für die Frühaufsteher oder Langwachbleiber geben. Flo wurde zum Hahnenschreiminister ernannt und auch er freut sich bestimmt über Mithilfe bei Andacht, Einkauf und Vorbereitung des Hahnenschreis.
  • Das Ministerium der internationalen esg bleibt weiterhin bei Petra. Die Veranstaltungen der iesg sind grundsätzlich für alle Studierenden offen, ganz egal, ob aus Franken, Frankfurt, Französisch Guyana oder aus einer anderen Region der Welt. Herzliche Einladung daran teilzunehmen und neue Menschen kennenzulernen! Auch in der vorlesungsfreien Zeit wird es Termine geben. Dazu wird dann rechtzeitig über den Newsletter eingeladen.
  • Zu guter Letzt hier noch ein Hinweis auf die Studienfahrt im Sommer. Vom 18.-25. August 2018 wird eine Fahrt nach Nößlach angeboten. Zusammen mit der esg Erlangen wollen wir eine Woche in Österreich genießen und zum wandern, entspannen, Gemeinschaft stärken und die Welt entdecken nutzen. Salome wird das Ministerium der ESG-Fahrt koordinieren.


Wer in der vorlesungsfreien Zeit gerne in die esg kommen möchte, ist bis Ende Februar am Montag und Mittwoch von 11 bis 15 Uhr ins Café eingeladen. Heute, am 12.02. gibt es eine leckere Suppe von Juli. Ansonsten sind bisher keine Andachten oder Verpflegung geplant, wenn aber jemand Lust hat eine Andacht zu gestalten oder mal einen Kuchen zu backen, darf er/sie sich gerne bei Sia melden.
Der Hahnenschrei wird je nach Bedarf angeboten. Wer hätte denn Interesse daran gut gestärkt in die nächsten Donnerstage zu starten? Bitte meldet euch bei Petra, damit ein gemeinsamer Start in den Tag zustande kommen kann.

Außerdem darf ich euch ganz herzlich am Dienstag, 13.02. zum Pancake-Tuesday in die esg einladen. Ab 12:00 Uhr gibt es leckere Wraps mit allerlei süßer Füllung und bestimmt kommen auch ein paar Bonbons dazu geflogen. Um 13:30 Uhr beginnt der Faschingsumzug, der am Markusplatz entlang geht. Wer schon aufgegessen hat, darf sich dann auch vom Umzug mitreißen und zum Feiern anstiften lassen. ;) Mit Fragen bitte an Thomas wenden!

Wer jetzt noch einen Termin vermisst, der in den nächsten Wochen stattfindet, wer sich für die Übernahme einer Aufgabe bereit erklären möchte und auf der Suche nach dem passenden Ansprechpartner ist oder wer eine Frage zum Programm im nächsten Semester hat, darf sich gerne bei sprecher@esg-bamberg.de melden. Da kann euch sicher freundlich und kompetent weitergeholfen werden!

Ich wünsche euch viel Erfolg mit den noch anstehenden Prüfungen und einen guten Start in die vorlesungsfreie Zeit!
Viele Grüße
Salome

 

ESG-Sprecher*Innen

Die Sprecher*Innen planen und organisieren die Veranstaltungen im Semester. Sie sind Ansprechpartner*Innen für die Angehörigen der ESG und repräsentiert die ESG nach innen und außen. Sie treten im Namen der ESG auf und sprechen in deren Namen. Sie dürfen Entscheidungen, die die ESG betreffen, mittragen und haben eine Leitungsposition inne. Als Sprecher*In hat man Gelegenheit, kreative Ideen zu verwirklichen, Neues auszuprobieren und eigene Stärken zu entdecken und zu entwickeln. Viele Informationen, Aktionen und Planungen laufen bei den Sprecher*Innen zusammen.

Die ESG hat mindestens zwei und maximal fünf gewählte Sprecher*Innen. Zur Wahl aufstellen lassen können sich alle Studierenden, die sich in der ESG engagieren. Die Sprecher*Innen werden für die Amtszeit von einem Jahr gewählt. Man kann aber z.B. aufgrund von Studien-Ende, Praktika etc. auch für nur ein Semester Sprecher*In sein.

Der Sprecherkreis trifft sich wöchentlich in den öffentlichen Sprechertreffen. Sprechertreffen werden durch die Sprecher*Innen geleitet, sind aber allen Menschen offen, die sich für die ESG engagieren. Sprechertreffen dauern in der Regel 60 Minuten.

Die Vakanzvertretung oder der Pfarrer bzw. die Pfarrerin der ESG sind Teil des Sprecherkreises und unterstützen und begleiten Planung, Gestaltung und das Leben in der ESG. Im Moment sind die Pfarrerinnen und die Vikarin der Erlöserkirche Vakanzvertretung. Sie sind eine starke Stütze!

Der jetzige Sprecherkreis ist schon fleißig dabei für das Sommersemester vorzuplanen und Strukturen aufzubauen, die die zukünftigen Sprecher*Innen entlasten (daher seht Ihr uns vermutlich gerade eher am rumhudeln und erlebt unsere Sprechertreffen als eher zeit- und arbeitsintensiv). Die Sprecher*Innen des aktuellen Sprecherkreises werden den neuen Sprecherkreis gerne unterstützen und jederzeit bei Fragen und Problemen als Ansprechpartner*Innen zur Verfügung stehen. 

Subscribe to ESG Bamberg RSS